Priester

Die Ausbildung und Begleitung von Priestern, insbesondere von neuen und kürzlich in Deutschland eingetroffenen Priestern, die einer der 29 spanischsprachigen Missionsgemeinschaften vorstehen, ist eine der Prioritäten der Delegation und ihres Referats Bildung.

Neue oder kürzlich angekommene Priester in spanischsprachigen katholischen Gemeinden sind mit verschiedenen Situationen konfrontiert, die ihren persönlichen Integrationsprozess behindern. Die mangelnde Kenntnis des neuen sozialen, kirchlichen und pastoralen Umfelds, in das sie entsandt wurden, führt manchmal zu Konflikten und Fehlinterpretationen der Realität, in der sie leben müssen.

Die Nationale Delegation und ihre Referat Bildung bieten den Missionspriestern, die in der Seelsorge mit Spanischsprachigen arbeiten, einen Raum für Ausbildung und gegenseitige Hilfe, der zu einer besseren und erfolgreichen Integration in Deutschland beitragen kann.

Im Jahr 2020 wurde vom 4. bis 5. Juni in Münster ein erstes Fortbildungstreffen für Priester organisiert. Aufgrund der Coronavirus-Pandemie waren wir gezwungen, sie abzusagen.

Am 14. September 2020 fand das erste Online-Fortbildungstreffen unter der Leitung von Msgr. José Antonio Arzoz mit dem Thema “Der Migrant ist der Weg der spanischsprachigen katholischen Missionen in Deutschland” statt.

Spanischsprachige Katholische Nationaldelegatur in Deutschland